Privatgutachten

Neben Gutachten zur Bewertung von Unternehmen werden Gutachten für die Versicherungswirtschaft zur Beurteilung von Schadenersatzansprüchen erstellt.

Beispiel: Schaden eines international bekannten Künstlers

Ein interessantes Gutachten betraf den Schaden eines international tätigen Künstlers, dessen Werke durch einen Wasserschaden zerstört wurden. Das Problem an dem Fall waren nicht die zerstörten Werke an sich - hierüber lag bereits das Gutachten eines Kunstsachverständigen vor, deutlich höher wurde der Schaden ermittelt, der dem Künstler durch Verlust bzw. Unterbrechung seiner Karriere, Ausfall fest terminierter Ausstellungen und dadurch bedingtem Verlust lukrativer Sponsorenverträge entstand. Auch mögliche Image-Schäden waren zu beurteilen.

Beispiel: Schadenersatz einer großen Handelskette wegen unberechtigter „Einstweiliger Verfügung“


Wegen einer Einstweiligen Verfügung (E.V.) durfte eine große Handelskette ein bestimmtes Produkt nicht mehr verkaufen. Nach mehreren Jahren Rechtsstreit erwies sich die E.V. als rückwirkend unberechtigt. Jetzt forderte die Handelkette Schadenersatz aus entgangenem Gewinn. Dessen Höhe zu beurteilen war Gegenstand des Gutachtens.

Hinweis:

Aufgrund derzeit bestehender Kapazitäts-Engpässe bedingt durch Sanierungsfälle werden vorerst keine weiteren Aufträge für Privatgutachten übernommen. Interessenten wenden sich bitte an den Bundesverband öffentlich bestellter und vereidigter sowie qualifizierter Sachverständiger BVS. www.bvs-ev.de. Hier finden Sie eine umfangreiche Datenbank von Sachverständigen mit ihren jeweiligen Sachgebieten.

Kleiner Tipp:

Wenn Sie Schadenersatzansprüche geltend machen, bedenken Sie bitte immer, dass Sie als Geschädigter dazu angehalten sind, den Schaden so gering wie möglich zu halten. Das übersehen oft viele und sind dann über die Folgen erstaunt.

Suchen Sie daher immer zunächst das Gespräch mit Ihrem Rechtsanwalt !